• Home  / 
  • Apps
  •  /  App Sicherheit: Sorgen Sie bei der Nutzung von Apps für Sicherheit

App Sicherheit: Sorgen Sie bei der Nutzung von Apps für Sicherheit

By Smartphonia / 1. April 2017
App Sicherheit

Viele Menschen greifen heute zu den sogenannten Apps. Diese kleinen Programme lassen sich in Sekundenschnelle auf das eigene Smartphone, iPad, iPhone, Windows 8 PC oder einer vergleichbaren Hardware herunterladen. Sie sorgen für die schnelle Erweiterung des eigenen Gerätes. Es gibt unzählige Apps, die die unterschiedlichsten Anwendungen präsentieren. Das Angebot reicht von aufregenden Spielen, über gängige Kommunikationsprogramme bis hin zu komplexen Lösungen. Doch was viele Anwender überhaupt nicht ahnen, auch bei den Apps lauern unliebsame Gefahren. Sie können dafür sorgen, dass sich Viren, Trojaner oder andere Schädlinge auf dem eigenen Rechner oder mobilen Gerät unbemerkt einnisten und für einen beträchtlichen Schaden sorgen können.

Der Siegeszug der Apps ist nicht mehr aufzuhalten

App SicherheitFast alle Geräte, die auf Apps zugreifen, sind auch direkt mit dem Internet verbunden. Ein Knopfdruck genügt und das Smartphone oder der Tablet-PC geht online. Dabei sind spezielle Sicherheitsmaßnahmen auf den mobilen Geräten noch die Seltenheit, entsprechend angreifbar sind die neuen digitalen Begleiter. So kann es leicht einmal passieren, dass eine App aus einer unsicheren Quelle eine SMS selbstständig auslöst. Als Empfänger steht eine kostenpflichtige Rufnummer, die natürlich umgehend das eigene Konto belastet. Auch Abo-Fallen bedienen sich gerne dieser Vorgehensweise. Sie klicken in der Hektik auf einen Banner, der aufgrund des kleinen Displays kaum zu erkennen ist und wenige Tage später flattert die erste Rechnung ins Haus. Auch wenn Ihnen bei der richtigen Vorgehensweise kaum Kosten entstehen, so steckt doch ein gewisser Aufwand hinter der Aktion.

App Sicherheit

Doch es kann auch schlimmer kommen. Fast immer haben Sie auf Ihrem mobilen Gerät persönliche Daten hinterlegt. Kommen diese in falsche Hände, kann Ihnen ein beträchtlicher Schaden entstehen. Dennoch möchte heute niemand mehr auf die kleinen, nützlichen Programme verzichten. Mit dem richtigen Verhalten können Sie zumindest für ein hohes Maß an Sicherheit im Umgang mit den Apps sorgen.

1. Schon die erste Auswahl ist entscheidend – Beziehen Sie nur von bekannten und seriösen Plattformen Ihre Apps

Apps werden heute auf den unterschiedlichsten Plattformen ausgewählt. Gerade auf freien Plattformen ist nicht immer gewährleistet, dass es sich um seriöse Anbieter handelt. Mehr Sicherheit bieten die großen Marktplätze der einzelnen Hardware-Anbieter, wie Apple, Amazon, Nokia oder vergleichbare Angebote. Gleiches gilt auch für die Anbieter von Betriebssystemen (Google, Windows). Hier werden zumindest erste Sicherheits-Checks beim Aufspielen der jeweiligen Apps durchgeführt.

2. Welche Zugriffsrechte besitzen einzelne Apps – Überprüfen Sie die Zugriffsrechte des Apps

Zunächst sollten Sie selbst überprüfen, welche App überhaupt bestimmte Zugriffsrechte beansprucht. Bei fast allen Betriebssystemen können Sie dies bei den individuellen Einstellungen überprüfen. Sollte ein Programm besondere Zugriffe beanspruchen, die zu der eigentlichen Anwendung überhaupt nicht passen, dann sollten Sie die besagten Rechte einschränken oder im Zweifelsfall die App endgültig löschen.

3. Lesen Sie abgegebenen Bewertungen – Halten Sie Ausschau nach entsprechenden Bewertungen zu einzelnen Anwendungen

Werfen Sie unbedingt einen Blick in die Bewertungen von anderen Nutzern. Fast alle großen Marktplätze bieten die Möglichkeit an, seine persönlichen Erfahrungen bei dem betreffenden App zu veröffentlichen. Dabei sollten Sie sich nicht unbedingt von der Anzahl der Bewertungen leiten lassen. Schauen Sie eher nach konkreten Hinweisen zu Sicherheitsmängeln einzelner Nutzer. Sollten Ihnen vor dem eigentlichen Herunterladen erste Zweifel kommen, laden Sie diese App nicht auf ihr Gerät.

4. Immer die neueste Version aufspielen

Häufig werden bestimmte Sicherheitsmängel bei einzelnen Apps erst im täglichen Betrieb sichtbar. Diese werden dann über Updates von den Herstellern beseitigt. Daher sollten Sie stets die neueste Version des jeweiligen Apps auf Ihrem Rechner haben. Bei den großen Plattformen (Windows, Apple etc.) gibt es bei der betreffenden App einen Hinweis, so dass Sie wissen, dass ein Update verfügbar ist. Die neueste Version der jeweiligen Anwendung sorgt für App Sicherheit!


>